Bilinguales Profil Englisch

Das Stromberg-Gymnasium (SG) führt seit dem Schuljahr 2007/08 ein bilinguales Profil Englisch.

Was heißt „bilinguales Profil“?

Im bilingualen Profil werden ab Klasse 7 Sachfächer in der Fremdsprache Englisch unterrichtet. Obligatorische Sachfächer sind Geografie, Geschichte und Biologie. Die Sachfächer wechseln bis Klasse 10.

In Klasse 5 werden zusätzlich zwei Stunden Englisch unterrichtet, in Klasse 6 eine Stunde, um eine breite und zuverlässige Basis in der Fremdsprache zu schaffen.

Warum bilingualer Unterricht?

In einer zusammenwachsenden Welt entwickelt sich Englisch von einer normalen Fremdsprache zu einem universellen Kommunikationsmittel.

Menschen sind im Studium und später im Beruf zunehmend auf Englisch als weitere Sprache angewiesen. Auch im Bereich der modernen  Kommunikations- und Informationstechnologien ist Englisch zu einer unentbehrlichen Fachsprache geworden.

Die vertiefte Kenntnis der Fremdsprache Englisch bedeutet deshalb eine erhebliche Verbesserung beruflicher Chancen in einer globalisierten Welt.

Wie ist das bilinguale Profil organisiert und welche Zertifikate gibt es?

Klasse 5 bis 6

Erweiterter Englischunterricht (insgesamt 3 Stunden mehr)

Klasse 7 bis 10:

Die Sachfächer Geografie, Geschichte und Biologie werden auf Englisch unterrichtet

  • Bilinguales Zertifikat am Ende der Klasse 10

Kursstufe

Entweder ein Sachfach in englischer Sprache oder ein bilingualer Seminarkurs

  • Bilinguales Zertifikat zum Abitur
  • Internationales Abitur Baden-Württemberg. Hierzu muss in der Kursstufe Biologie als bilinguales Kernfach gewählt und die schriftliche Abiturprüfung im Fach Biologie auf Englisch abgelegt werden.

Von Klasse 5 – J2 haben die Schüler insgesamt zehn zusätzliche Unterrichtsstunden.

Grundsätzlich können Schüler des bilingualen Profils und anderer Profile in einer Klasse gemeinsam unterrichtet werden. Nur im Fach Englisch in den Klassen 5 und 6 und in den jeweiligen Sachfächern müssen sie getrennt unterrichtet werden.

Welches Kind kann das bilinguale Profil wählen?

Die Entscheidung liegt zunächst bei den Eltern und Kindern. Das bilinguale Profil wendet sich an leistungsfähige und leistungsbereite Schüler, die sich schon in der Grundschule durch ihr Arbeits- und Lernverhalten besonders bewährt haben. Eine gute  (mutter-) sprachliche Begabung sollte vorhanden sein.  In Deutsch und Mathematik ist im Grundschulhalbjahreszeugnis der Klasse 4 mindestens die Note gut erteilt worden. Die zeitliche Mehrbelastung im bilingualen Profil von ein bis zwei Stunden pro Woche soll bei der Entscheidung bedacht werden. Schüler, die grundsätzlich für die Anforderungen am Gymnasium geeignet sind, können dieses Profil wählen.

Kann mein Kind zu einem späteren Zeitpunkt ins bilinguale Profil wechseln?

Grundsätzlich ja, aber nur, falls die Kapazität der Klasse ausreicht (Wechsel z.B. am Ende der Klasse 5, wenn die Leistungserwartungen erfüllt wurden). Die Entscheidung, ob diese Erwartungen erfüllt sind, trifft die Schule. Für Quereinsteiger (z.B. Kinder, die längere Zeit im englischsprachigen Ausland gelebt haben) ist ein Einstieg auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Hat die Wahl des bilingualen Profils in Klasse 5?

Nein. Wer das bilinguale Profil in Klasse 5 wählt, hat später alle Optionen (Naturwissenschaftliches Profil oder Sprachliches Profil (3. Fremdsprache Spanisch).

Gibt es Risiken oder Nachteile für Schüler des bilingualen Profils?

Nein. Sollte sich herausstellen, dass die Belastung für ein Kind zu groß wird, so kann – in der Regel am Ende eines Schuljahres – ein Profilwechsel  erfolgen. Aus organisatorischen Gründen ist evtl. ein Wechsel der Klasse notwendig.

Dies gilt auch für den Übergang in die Kursstufe. Schüler, die mit Eintritt in die Kursstufe das Profil beenden wollen, verzichten dann aber auf das „bilinguale Zertifikat“ in der Abiturprüfung. In diesem Fall wird auf Wunsch eine Bescheinigung über die Teilnahme am bilingualen Profil von Klasse 5 – 10 ausgestellt.

Worin unterscheidet sich der Englischunterricht im bilingualen Profil vom herkömmlichen Englischunterricht?

Im Fach Englisch werden die Schüler in beiden Profilen bis hin zum Abitur nach denselben Bildungsplanstandards unterrichtet und dementsprechend geprüft und benotet. Nur in den Klassen 5 und 6 haben die bilingualen Schüler separaten Englischunterricht

Leitet die Qualität des Sachfaches unter der Fremdsprache?

Nein. Im bilingualen Profil gelten dieselben Bildungsstandards wie in den anderen Klassen. Sie fordern, dass die deutschsprachigen Fachbegriffe den Schülern geläufig sind. Folglich muss die jeweilige Fachsprache in der Muttersprache und in der Fremdsprache vermittelt und gelernt werden. Die Lernprozesse finden im bi­lingualen Unterricht in der Regel in der Fremdsprache statt, doch müssen auch hier die höheren Lernziel- und Anforderungsebenen des Sachfachs erreicht werden; dies kann einen Rückgriff auf die deutsche Sprache erforderlich machen.

Wer unterrichtet das Sachfach auf Englisch?

Das Sachfach wird von einem Fachlehrer unterrichtet, der auch die Lehrbefähigung für das Fach Englisch besitzt.