Festung Europa? Ein Planspiel zur EU-Flüchtlingspolitik am diesjährigen Global Day

Welcher europäische Staat nimmt eigentlich wie viele Geflüchtete auf? Warum ist Deutschland ein besonders begehrtes Ziel für Asylsuchende? Und was hat der westliche Lebens- und Konsumstil mit den Fluchtursachen in Ländern des Globalen Südens zu tun? Auf diese und andere Fragen haben die Ethikkurse der Klassenstufen 9 und J1 auf dem Global Day, einer jährlich von der Fachschaft Ethik ausgerichteter Veranstaltung zu unterschiedlichen Themen des Globalen Lernens, Antworten gesucht.

„We can’t change the world, but we can create awareness“

„Stop breathing – it can damage your health!“ – der Titel der diesjährigen Theaterproduktion des achtköpfigen Theaterensembles aus Nairobi, das am vergangenen Montag im mittlerweile 5. Jahr am Stromberg-Gymnasium zu Gast war, ist wörtlich zu verstehen. In der kenianischen Hauptstadt gebe es so gut wie keine Raucher, erfährt das Publikum, das bloße Einatmen der schadstoffhaltigen Luft reiche schon aus, um benommen zu werden: „Forget about the Feinstaubalarm in Stuttgart!“